Unternehmen müssen die Möglichkeit haben, je nach Anwendungsfall eine Vielzahl von Informationen zu einem Artikel speichern zu können. Daher haben wir hier – genau wie bei der Stammdatenverwaltung – auf einen Kartenreiter (Tabs) gesetzt.
Wenn ein Artikel aufgerufen wird, sieht der Benutzer alle Basisinformationen auf einen Blick. Auf den weiteren Tabs werden dann Informationen der Buchhaltung, Fremdsprachen, Einstellungen des Webshop oder Statistiken angezeigt.

Kernelement ist auch hier die hohe Flexibilität des STS. Egal ob Handel, Dienstleistung oder produzierendes Gewerbe – alle Anforderungen können über die Artikelverwaltung bedient werden.

Auch hervorzuheben ist die Seriennummernverwaltung. Hier können sowohl Fremdseriennummern (Handel) als auch eigene (Fertigung) erstellt werden. STS kann dabei mit Mustern (Pattern) arbeiten und flexibel eindeutige Seriennummern erzeugen. Diese können dann direkt ausgedruckt werden. STS arbeitet hier mit gängigen Windows-kompatiblen Druckern zusammen.

Die Baugruppen-Funktion erlaubt das Zusammenstellen komplexer Strukturen. Die Einsatzmöglichkeiten beginnen bei der Fertigung und enden bei Dienstleistern, die bspw. Computerkomponenten auf diesem Weg erfassen. Bitte sprechen Sie uns an: Wir beraten Sie gerne, wie Ihr Szenario abgebildet werden kann.

Bitte nutzen Sie die Screenshots im rechten Bereich um einen Eindruck von der Oberfläche zu gewinnen.