sts1

Für ERP Systeme (ERP = Enterprise Ressource Planing) gilt heute: Same, same, but different. Der Nutzen eines guten ERP Systems besteht darin, dass es alle wichtigen Unternehmensfunktionen bereitstellen kann. Alle Daten werden in derselben Software gespeichert, wodurch Redundanzen vermieden werden können und unnötige Doppelerfassungen ausbleiben. Jedes ERP System legt dabei unterschiedliche Schwerpunkte. Zwar kann man bei einigen Modulen davon sprechen, dass diese zum Standardumfang eines ERP Systems gehören, jedoch gibt es hier keine festen Regeln. Die Auswahl des geeigneten Systems ist daher eine der größten Hürden für jedes Unternehmen und füllt seit Jahren die wissenschaftliche Literatur.

Wir bei keenlogics haben uns mit unserem System auf dienstleistungs- und servicelastige Einsatzgebiete spezialisiert. Mit unseren Modulen ermöglichen wir dabei nicht nur die Verwaltung und Abrechnung innerhalb eines Unternehmens, sondern sparen dank intelligenter Software bares Geld in der Finanzbuchhaltung.

Besonders wichtig sind uns Automatismen in der Software. So können viele Prozesse in unserer Software durch Zeitsteuerungen oder Eventsteuerungen im Hintergrund ausgeführt werden. Dies spart Zeit und Geld und macht ein System weniger anfällig für fehlerhafte Eingaben der Benutzer. Durch die Kopplung von Online- und Offline-Technologien können wir auf verschiedenen Plattformen arbeiten und die Daten auch mobil abfragen.

Wie bei jedem unserer Produkte wird auch STS testbasiert entwickelt. Das bedeutet, dass für jede Funktion innerhalb der Software zuerst ein Testverfahren designt wird, bevor die eigentliche Funktion implementiert wird. So können wir auch umfangreiche Projekte über Jahre pflegen und die Wünsche unserer Kunden optimal berücksichtigen.